Weichenstellungen

 

Versuch einer Entwirrung

„Mir gefallen die sauberen Charaktere sehr gut, verdorben aber doch hoch anständig“ schrieb ein Leser der Romane von Jens van Nimwegen, in denen sich Lebensläufe entwickeln und miteinander verbinden, die mancher für widernatürlich halten wird.

Umschlag4Sind geistesverwandte Menschen, sind Romanfiguren Möglichkeiten für die eigene Biographie? Wo wäre ich, wenn einige Einflüsse und Entscheidungen ein klein wenig anders gefallen wären? Könnte ich selbst eine höchst angesehene Stellung als Morallehrer erreicht und dort die schlimmsten Verbrechen begangen haben? Wie stehe ich zu dem Pharisäer in Lukas 18:11?

Wir lesen, wie Tim, 1950 geboren, in einer Kleinstadt aufwächst und sich langsam seiner Andersartigkeit bewusst wird. Wie wäre es gewesen, wenn derselbe Tim, stark und eigensinnig, aber auch anpassungsfähig einige Jahrzehnte später an einem anderen Ort aufgewachsen wäre? Oder wenn er ein paar kleine Entscheidungen anders getroffen hätte?

Hätte es etwas ausgemacht, wenn Tim katholisch gewesen wäre? Hätte er sich dann womöglich für eine Laufbahn in der katholischen Kirche entschieden? Hätte er dann am Abgrund gestanden?

Essay, 52 Seiten epubli

Kostenlos herunterladen   als ePUB   als PDF

 

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)