MANIMAL-Trilogie

 

Ein Entwicklungsroman, ein Kriminalroman, ein Zukunftsroman über einen Haufen verdorbener Freunde, Manimals eben: Jens, Drexau, Rotz, Porco, Ratte, das Ferkel, Radu und Phallc.

Manimals2K  RRR  CoverArtgerecht

Mir gefallen die sauberen Charaktere sehr gut, verdorben aber doch hoch anständig, schrieb ein Leser.

Was ist denn ein Manimal? Jeder Mann hat einen Geist, der ihn zu Erhabenem befähigt, und Geschlechtsorgane, die animalische Triebe anfeuern. Man kann das versuchen auseinanderzuhalten. Dann wird man vielleicht kraft seines Geistes ein weltberühmter, mächtiger Finanzfunktionär, und durch die Triebe bespringt man irgendwann im Hotel ein Zimmermädchen und verliert Ehre, Beruf und Ehefrau. Manimals dagegen halten Geist und Geilheit nicht auseinander sondern beziehen ihre Kraft aus der Verbindung. Manchen kann man das ansehen: sie tragen geile Klamotten und schwere Ringe und haben einen multifunktionellen, krassen Haarschnitt. Andere sind auf den ersten Blick unauffällig, stehen aber dazu, dass sie 24 Stunden am Tag an ihren Schwanz denken und ihn fühlen.

Die drei Romane schildern verschiedene Typen von Manimals, ihre Erlebnisse und wie sie sich gegenseitig immer weiter bringen. Jedes Buch ist auch ohne Kenntnis der anderen verständlich.

  • Manimals - Ein Bilderbogen aus dem versauten Berlin. Freigefochtene Kerle und solche, die es werden wollen, finden sich zusammen und lernen voneinander und miteinander.
  • Ratte, Rotz und Radu - Die Leser des ersten Bandes, Manimals, treffen hier die Punker Ratte und Rotz, ihren personal assistant Radu und Jens und das Ferkel wieder. Die reisen in diesem zweiten Band zu einer widernatürlichen Orgie in den Schwarzwald. Dort ereignen sich Morde und andere besorgniserregende Zwischenfälle.
  • Die artgerechte Haltung des Homo manimalis - Eine philosophische Lehrerzählung für erwachsene Denker  Ein Zukunftsroman, der dritte Band der MANIMAL-Trilogie, auch ohne Kenntnis der ersten beiden Teile verständlich.